Schnabelknirschen: Das machen die Vögel wenn sie entspannt sind, und bevor sie Dösen/Schlafen. Dieses geräusch entsteht wenn der Vogel die Schnabelunterseite an die oberseite reiben tut, dabei entsteht ein mehr oda weniger Lautes geräusch.

Sitzen auf einen Bein: Dies dient zur entspannung, und entlastung eines beins, dieses tun sie in Phasen des Dösens/schlafens/Ruhens, auch wenn es dem Nymphi zu kalt ist, wärmt er abwechseltn die Füße am warmen gefieder.

Lautes schreien: Wenn dein Nymphi alleine ist und er un unterbrochen schreien tut bedeutet es in den meisten fällen das er nach artgenossen ruft (oder nach dem menschen der aus seinem Zimmer geht) wenn du mehrere (zwei) Nymphis hast wo ein sehr lauter schreier dabei  ist und es ist der Hahn, bedeutet es das er seine Partnerrin ruft zb: Komm her ich brauche abwechslung.... *gg*

Hahn oder Henne: Bis zur jungendmasuer mit ca 6 monaten, ist es sehr schwer diese frage zu beantworten. Ein Hahn fängt im alter von 3 monaten an zuzuhören und etwas nachzupfeifen, wobei die Henne in diesem alter noch recht ruihg ist.

 

Flügel spreizen: Man nennt es blazen, das tun auch `NUR` die Hähne

 

 

 

 

 

 

 

Besucherzähler

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!